Dieses Seminar hat bereits stattgefunden

ENERGETISCHE SANIERUNG VON HISTORISCHEN FENSTERN – TEIL 3

0,00(inkl. MwSt.)

Zentrales Thema der Veranstaltung ist die energetische Ertüchtigung von historischen  Fenstern. Aus Sicht der Denkmalpflege, aber auch aus Gründen der Ressourcenschonung steht bei der Sanierung von historischen Fenstern der Erhalt der Konstruktion im Mittelpunkt.

Gleichzeitig  müssen die Fenster aber auch den Ansprüchen an heutigen Wohnkomfort und Energieeffizienz gerecht werden. Baudenkmalpflege und Energieeffizienz stehen dabei nicht zwangsläufig im Widerspruch – durch Lösungen von der behutsamen Reparatur von Rahmen und Glas, über konstruktive energetische Optimierung mit unterschiedlichem Grad des Eingriffs auf die Substanz bis hin zum Komplettaustausch mit Nachbildung kann das Bestandsfenster auf den energetischen Standard  eines modernen Fensters angehoben und gleichzeitig denkmalgerecht ertüchtigt werden.

Programm:

  • Einführung in die Wärmebrücken-Software MoldSim – anschließend Berechnung eigener Beispiele* (U-Wert Fenster, Psi Glasrand und Wärmebrücke Fenster – Wandanschluss)

ReferentInnen:  A. Troi, EURAC | M. Larcher, EURAC

Empfehlenswert ist die vorherige Teilnahme an Teil 1+2 des Seminars. In diesem dritten Teil können die Teilnehmer selbst Beispiele vorbringen, weshalb die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Interessierte auf der Warteliste, werden über den zweiten Termin informiert, sobald dieser feststeht.

SPRACHE: Deutsch (ohne Übersetzung)

Nicht vorrätig

Artikelnummer: BZ48889 Kategorie: